Beitrittserklärung runterladen

Osterfeuer 2017

18 Apr

Unser Osterfeuer ist auch in diesem Jahr, gut besucht worden.

IMG-20170417-WA0001 IMG-20170417-WA0002 20170416_202316 20170416_202308 20170416_202237

„Aktiv vor Ort“ von innogy

18 Apr

4.200 Euro für Salzbergens Sole und Wärme

bk Salzbergen

Soziale Verantwortung übernehmen – auch dafür steht innogy Westnetz mit der Initiative „Aktiv vor Ort“. In Salzbergen hat das Energieunternehmen jetzt mit insg. 4.200 Euro die neue Heizungsanlage im Dorfgemeinschaftshaus Steide sowie die Stromversorgung des jüngst errichteten Nachbaus des historischen Pumpenhauses der früheren Soleförderstelle am Salzweg in Hummeldorf gefördert. Mit der Aktion „Aktiv vor Ort“ unterstützt innogy Westnetz organisatorisch und finanziell sozialen und ehrenamtlichen Einsatz der eigenen Mitarbeiter, in Salzbergen explizit das Engagement von Christian Banken und Manfred Storm. Der Schützenverein Steide 1852 e. V. bewirtschaftet als Pächter das Dorfgemeinschaftshaus Steide und füllt das hoch frequentierte Gebäude mit Leben. In Eigenleistung haben die Schützenbrüder die alte und defekte Heizungsanlage ausgebaut und diese mit Unterstützung der Firma Eden gegen eine moderne und energiesparende Brennwerttherme ersetzt. Mit 2.200 Euro bezuschusste innogy Westnetz die Materialkosten. „Ohne diese Hilfe hätten wir es nicht so schnell wieder warm gehabt“, dankte Schützenvereinsvorsitzender Jörg Kopel allen Beteiligten, darunter auch Steides Ortsbürgermeister Hermann Hermeling für die Vermittlung. Der Name Salzbergen deutet schon auf weißes Gold hin: Bis 1975 bezog die Stadt Rheine für die „Gottesgabe Bentlage“ Sole, also hoch versalzenes Grundwasser, aus Salzbergen. Im Zuge der Dorferneuerung Hummeldorf-Steide entstand jetzt am Salzweg ein Nachbau des früheren Pumpenhauses mit dem pyramidenförmig herausragenden Gestänge einer Tiefkolbenpumpe, mit der bis zu 2.000 Liter Sole pro Stunde befördert werden konnte. Mit einem Minigradierwerk, Salzsteinen aus der polnischen Partnergemeinde Krzanowice, wissenswerten Infos, integriertem Rastplatz und einer öffentlich zugänglichen Kompost-Toilette ist die Soleförderstelle nicht nur eine Attraktion im Rahmen des „Salz- und Öldiploms“, sondern entlang des 375 Kilometer langen Emsradwegs auch ein weiterer belebender Baustein des Salzbergener Tourismusoffensive. innogy Westnetz bezuschusste mit 2.000 Euro die Installation der Haus- und Zähleranlage innerhalb des Pumpenhauses, damit die „salzige“ Geschichte Salzbergens stets anschaulich ins rechte Licht gerückt wird. Bildunterschriften: 1: „Aktiv vor Ort“: Mit 2.000 Euro bezuschusste innogy Westnetz die Installation der Haus- und Zähleranlage innerhalb des nachgebauten Pumpenhauses an der früheren Soleförderstelle im Salzbergener Ortsteil Hummeldorf. 2: Wärmende Energie: Mit 2.200 Euro förderte innogy Westnetz die Installation einer neuen Brennwertheizung im Dorfgemeinschaftshaus in Steide.

Übergabe 1

Steide unter neuer Regentschaft

9 Aug

IMG-20160809-WA0000

Am 18.07.2016 fiel der hölzerne Vogel nach zahreichen Schüssen, am frühen Nachmittag. Der Schütze und somit neuer König von Steide ist Karsten Schleper, zur Königin nahm er seine Lebensgefährtin Anke Zumbrägel . Nach einem erbittertem Kampf um den Thron und den besten Schützen fand gegen Abend der gut besuchte Königsball statt, um dem neuen König die Treue zu schwören!

Vom Vorstand des Schützenvereins wünschen wir dem Königspaar ein erfolgreiches Jahr und bedanken uns für ein tolles Schützenfest!